Event

Keller Steff in Concert
23
Mar
2013

Keller Steff in Concert

  • Location:Teisendorf
  • Venue:Poststall
  • Sold Out

Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

„Sag amal, bist NARRISCH, ja wos treibst denn?!“ 

Diese Frage musste sich der Keller Steff mehr als einmal anhören, als es sich so ergab kein „anständiges Leben mit Haus und Hackschnitzelheizung“ („Narrisch“) zu führen, sondern sein künstlerisches Multitalent zum Beruf zu machen. Er hätte ja ohne weiteres auch KFZ- Mechaniker, Schlosser, Landschaftsgärtner oder ähnliches werden können, mit seinen vielseitigen Interessen, Ausbildungen und selbstumgebauten Vehikeln. Gottlob wurde er nach vielen beruflichen Wirrungen und Irrungen dann doch Musiker und landete 2009 mit seiner ersten CD „Bulldogfahrer“ (Hit „Kaibeziang“) einen sauberen Überraschungserfolg.

Das jetzt erscheinende neue Album „Narrisch“ kommt im steten Zweitakt-Herzschlag eines selbstfrisierten Zündapp Mopeds daher. Der Keller Steff, selbst eher nicht frisiert, weiß, wie man mit Liedern wie „Heid oder morgn“ einen hohlen Zylinder aufbohrt, damit der Kolben (im Kopf und in der Seele) frei knattern kann. Bei „Fliag mit mir zum Mond“ oder „Modorsog“ merkt man: der Sound seines Lebens ist der Beat eines Benz 200 D und nicht der eines schallgedämpften Luxus-BMWs Baujahr 2010. Das Album „Narrisch“ bringt ein Funkeln in den Augen mit und den Händedruck eines Glücksschmieds, der einen Büroangestellten mit Burnout fremdstartet.

Thematisch behandelt der Steff das Leben mit allen Höhen und Tiefen. Situationen, die er individuell durchgemacht hat, die aber auch jeder kennt: der pupertätsgeplagte „Lehrbua“, der sich erst mal schwer tut mit dem Erwachsenwerden (aber dann doch die Kurve kriegt). Das haare-sträubende „Narrisch“ des Vaters (Herbert), dem die Rumschwänzerei des Sohnemanns gar nicht passt und darüber die Fassung verliert. Tiefe Lebensfreude spricht aus zwei wunderschön ergreifenden Songs, dem „1,2,3,4“ und der „Schene Zeit“. Ersterer erzählt vom Leben und von den verschiedenen Lebensentwürfen, die letztlich aber alle gleich enden. Der zweite vom Zuhören-können und dem Sich-Zeit-nehmen für die viele interessante Geschichten, die es im Leben gibt. „Fehler gmacht“ ist ein Plädoyer fürs Auch-mal-nein–sagen und das Zu-sich-mit-allen-Eigenheiten-stehen (siehe auch „Spiagl“). Und zu guter Letzt der Anwärter zum diesjährigen Wiesnhit „Rausch ghabt“, passend gefolgt vom „Flaschendeife“ und „Ross“ – der letzten Nummer des Albums, in der zum Schluss augenzwinkernd die Moralapostel von nebenan aufs Korn genommen werden.
Es geht um Selbsterlebtes, Alltägliches, Ärgerliches, Erfreuliches. Der Keller Steff singt optimistisch, poetisch, grad raus und schaut dabei auch unter die Oberfläche. Er sieht die Perle in der Auster des Moments, zeigt sie uns und lässt sie uns allen.
Die Texte sind auf alle Fälle süddeutsch und nicht nach der Schrift.

Der Stil? Blues, Rock’n’Roll, Folk, Country – „Suachts es eich selber aus!“
Meister Eder würde sagen: „Die Jack Johnsons unter den bayerischen Bob Dylans“
Wollte man die Keller Steff Band musikalisch in eine Schublade stecken, so müsste es auf jeden Fall eine selbst geschreinerte sein.

000-017   000-080   000-089   000-104   000-105   000-106   070-461   100-101   100-105  , 100-105  , 101   101-400   102-400   1V0-601   1Y0-201   1Z0-051   1Z0-060   1Z0-061   1Z0-144   1z0-434   1Z0-803   1Z0-804   1z0-808   200-101   200-120   200-125  , 200-125  , 200-310   200-355   210-060   210-065   210-260   220-801   220-802   220-901   220-902   2V0-620   2V0-621   2V0-621D   300-070   300-075   300-101   300-115   300-135   3002   300-206   300-208   300-209   300-320   350-001   350-018   350-029   350-030   350-050   350-060   350-080   352-001   400-051   400-101   400-201   500-260   640-692   640-911   640-916   642-732   642-999   700-501   70-177   70-178   70-243   70-246   70-270   70-346   70-347   70-410   70-411   70-412   70-413   70-417   70-461   70-462   70-463   70-480   70-483   70-486   70-487   70-488   70-532   70-533   70-534   70-980   74-678   810-403   9A0-385   9L0-012   9L0-066   ADM-201   AWS-SYSOPS   C_TFIN52_66   c2010-652   c2010-657   CAP   CAS-002   CCA-500   CISM   CISSP   CRISC   EX200   EX300   HP0-S42   ICBB   ICGB   ITILFND   JK0-022   JN0-102   JN0-360   LX0-103   LX0-104   M70-101   MB2-704   MB2-707   MB5-705   MB6-703   N10-006   NS0-157   NSE4   OG0-091   OG0-093   PEGACPBA71V1   PMP   PR000041   SSCP   SY0-401   VCP550   642-732   350-050   70-346   70-487   210-060   070-461   200-310   220-902   000-106   100-105  , 210-260   640-911   70-413   000-104   210-260   1z0-434   210-260   1Z0-144   ADM-201   70-486   000-104   N10-006   350-001   810-403   JN0-102   OG0-093   MB2-704   300-115   70-980   300-075   640-692   640-911   640-916   642-732   642-999   700-501   70-177   70-178   70-243   70-246   70-270   70-346   70-347   70-410   70-411   70-412   70-413   70-417   70-461   70-462